Kolumne Bürgermeister vom 17.08.2018

Bürgermeister Adam

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, 

was freundschaftliche Verbindungen und Nächstenliebe sind, das konnte man vergangene Woche an mehreren Begegnungen ablesen.

15 Jahre Partnerschaft der Freiwilligen Feuerwehren Sulzbach und Potsdam-Bornstedt

Die Freundschaft zwischen den Wehren gibt es schon seit 25 Jahren. Gegenseitige Besuche und gemeinsame Erlebnisse ließen die Verbindung wachsen. Der Austausch über die verantwortungsvolle Aufgabe, Menschenleben zu retten und alles, was an Gefahren daran hängt, nicht zuletzt aber auch die Geselligkeit macht die Verbindung der beiden Sicherheitsarchitekturen aus. Aus Dankbarkeit für diese lange Partnerschaft wurden vergangene Woche im Festsaal des Rathauses feierlich die Dankesurkunden zur Bekräftigung der Verbindung unterschrieben. Diese nachhaltige Partnerschaft zeigt einmal mehr, dass es für die Kameradinnen und Kameraden der Wehr von Wichtigkeit ist, traditionelle Werte zu achten. Sie sind die Basis für den aufrichtigen Dienst am Menschen.

 Rekordzahlen beim Ruhbachtallauf

Seit 15 Jahren wird beim Ruhbachtalfest für den guten Zweck gelaufen. Der SV Schnappach steht hinter den Organisatoren Michael Henrichs und Hans-Werner Jäkel, die das Laufevent stemmen. Dieses Jahr hört man von Rekordzahlen, was die Teilnehmerzahl betrifft. Ich freue mich sehr, dass so viele Läuferinnen und Läufer für den guten Zweck an den Start gegangen sind. Mein Dank gilt allen Organisatoren, die mit sportlicher Nächstenliebe zum großen Erfolg dieses Leuchtturmevents beigetragen haben.

Prozession der indischen Hindugemeinde Sri Mariamman durch Altenwald

 Ein friedliches und harmonisches Miteinander der Kulturen kann funktionieren. Das hat diese Woche das Fest der hinduistischen Gemeinde in Altenwald gezeigt. Etwa 1000 gläubige Hindus, Anwohner, Gäste und zahlreiche Interessierte spazierten bei der traditionellen Prozession von Sri Mahamariamman durch Altenwald. Es war eine große Ehre, ganz in der Nähe der indischen Göttin mitgehen zu dürfen. Wir leben in unserer Stadt in Respekt und freundschaftlicher Verbindung mit den Hindus zusammen.

IPA-Heim wir 40 Jahre

Im Jahr 1978 zählte die IPA-Vereinigung in Sulzbach 49 Mitglieder. Diese Zahl ist heute auf 140 gestiegen. Ein erfreulicher Umstand, denn bei zahlreichen Vereinen und Vereinigungen beobachtet man schwindende Mitgliederzahlen. Dass innerhalb der IPA-Vereinigung angepackt wird, zeigt schon das Erscheinungsbild des ehemaligen Waldarbeiter-Schlafhauses, das baulich in einem sehr guten Zustand ist. Schon oft waren Gäste der Stadt beim IPA-Team rund um Verbindungsstellen-Leiter Karl-Heinz Paulus zu Gast und konnten sich von Gastfreundschaft und Leitbild der International Police Association einen Eindruck machen. Die Stadt Sulzbach und die IPA arbeiten schon lange eng zusammen. Das IPA-Heim war und ist oft wichtige Veranstaltungsstätte für offizielle und inoffizielle Festakte. Am kommenden Sonntag feiert die IPA-Verbindungsstelle ihr 40-jähriges Bestehen. Die Schirmherrschaft des Festaktes hat der Ministerpräsident des Saarlandes Tobias Hans übernommen. Ich möchte Sie herzlich dazu einladen, zur Feierlichkeit am Sonntag ab 11 Uhr ins IPA-Heim nach Neuweiler zu kommen.  

 

 Ich wünsche Ihnen allen einen guten Start in die neue Woche.

 

Ihr Bürgermeister

 

Michael Adam

Sulzbach, den 17.08.2018