Kolumne Erste Beigeordnete vom 05.10.2018

Erste Beigeordnete Mary Rose Bramer

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

die Herbstferien zeigen sich wettermäßig zurzeit von ihrer schönsten Seite. Wollen wir hoffen dass es auch in der kommenden Woche so bleibt.

Beeindruckende Ausstellung von Peter Diersch
Am vergangenen Sonntag war die Ausstellungseröffnung des amtierenden Fritz-Zolnhofer-Preisträgers Peter Diersch.  Die riesige Resonanz ist ein deutliches Zeichen für die Wertigkeit des Preises und die hohe Wertschätzung für den Preisträger.  Die zahlreichen Besucherinnen und Besucher waren beeindruckt von den ausgestellten Werken.  Zu sehen ist eine Auswahl von über 80 Exponaten aus seinem Gesamtwerk. Neben seinen zolnhoferschen Industriebildern zeigt Diersch grafisch ausgearbeitete Landschaften, Porträts und Architektur.  Zwölf Bilder zum Thema italienische Landschaft runden den Panoramablick auf sein Schaffen ab.

Ein Besuch der Ausstellung lohnt sich.

Tag der offenen Moschee
Es hat mich sehr gefreut, dass zum Tag der offenen Moschee einige Besucherinnen und Besucher auch in das Gebetshaus der Muslimischen Gemeinde Saarland in die Sulzbachtalstraße gekommen waren. Sie haben den Dialog mit den Muslimen gesucht. Es waren gute Gespräche. Diesen Dialog müssen wir in Zukunft fortsetzen.

12. Krauteinschnitt der Siedler
Jedes Jahr bin ich neu beeindruckt, wie die fleißigen Helfer rund um die Siedlergemeinschaft „Brennender Berg“ rund 400 Kilogramm Weißkohl schneiden und daraus schmackhaftes Sauerkraut machen. Ich freue mich schon, mir das Schauspiel anzusehen. In diesem Jahr macht die Gemeinschaft das „Dutzend voll“. Es lohnt sich, an diesem Samstag, 6. Oktober, ab 11 Uhr ins Gasthaus „Brennender Berg“ zu kommen, zuzuschauen oder gar selbst Hand anzulegen, getreu dem Motto: „Schaffst du im Herbst nichts in den Keller, hast du im Winter leere Teller“.

Erntedankfeiern wichtige Tradition
Der Dank an Gott für die reiche Ernte steht im Mittelpunkt. Das Erntedankfest ist ein altes Ritual, das bereits auf die vorchristliche Zeit zurückgeht. Dabei engagieren sich in der heutigen Zeit hauptsächlich Obst- und Gartenbauvereine. In Neuweiler und in Hühnerfeld organisieren sie solche Feste. Es ist ein schöner Brauch, dass wir uns in Dankbarkeit an die Arbeit in Landwirtschaft und Gärten erinnern.

In Hühnerfeld findet die Feier am Samstag statt. 

In Neuweiler wird an diesem Sonntag im Freizeitheim gefeiert. Dabei wird zum dritten Mal der Gartenpreis der Stadt Sulzbach verliehen. Ich danke dem Obst- und Gartenbauverein Neuweiler, dass wir die Preisverleihung erneut in diese Veranstaltung integrieren dürfen.

Ich wünsche Ihnen eine schöne Woche und erholsame Herbstferien.

Ihre Erste Beigeordnete
Mary-Rose Bramer