Kolumne Bürgermeister vom 24.05.2019

Bürgermeister Adam

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

 

an diesem Sonntag, 26. Mai, finden in den Mitgliedsstaaten der Europäischen Union zum neunten Mal die Wahlen zum Europäischen Parlament statt. Knapp einen Meter lang ist der Wahlzettel zur Europawahl. 40 politische Vereinigungen werben um Ihre Stimme. Dem Europäischen Parlament wird zukünftig noch eine stärkere Rolle bei dem Bemühen um Erhalt von Frieden und Stabilität in Europa zukommen. Eine hohe Wahlbeteiligung stärkt das Parlament. Im Saarland werden am Sonntag auch die Kommunalwahlen durchgeführt. Gleichzeitig findet in Sulzbach die Bürgermeisterwahl statt,  zudem wird bei uns auch der Regionalverbandsdirektor gewählt.

Mit Ihrer Stimmabgabe zu den Kommunalwahlen bestimmen Sie unmittelbar mit, wer in Zukunft in den kommunalen Gremien Entscheidungen für Ihren Landkreis und Ihre Stadt treffen soll. Sie, als Wahlberechtigte bestimmen selbst, wer die Gestaltung Ihres unmittelbaren Lebensumfeldes übernimmt, für die nächsten fünf Jahre die kommunalen Aufgaben angeht und über die Entwicklung und das Erscheinungsbild der Stadt Sulzbach und des Regionalverbandes Saarbrücken entscheidet.

Bei der Bürgermeisterwahl entscheiden Sie mit, wer in den nächsten Jahren das Geschehen in unserer Stadt gestalten und lenken wird.

Das Wahlrecht ist eines der grundlegenden staatsbürgerlichen Rechte. Machen Sie davon Gebrauch. Gehen Sie also zur Wahl und bestimmen Sie unsere Zukunft mit. Sie setzen damit ein Zeichen für eine lebendige Demokratie und gegen Politikverdrossenheit.

Wahlergebnisse hautnah miterleben

Ich lade alle Interessierten recht herzlich ein, das Eintreffen der Ergebnisse im Sitzungssaal unseres Rathauses hautnah mitzuerleben.

Salz- und Kräutermarkt lockte zahlreiche Besucher an

Der Sulzbacher Salz- und Kräutermarkt hat sich etabliert. Das umfangreiche Angebot und die zahlreichen Aktivitäten lockten am vergangenen Sonntag wieder einmal viele Besucherinnen und Besucher aus nah und fern an und machten so die sechste Auflage dieser Veranstaltung zu einem vollen Erfolg. Nach Schätzungen kamen bei bestem Wetter mehr  als 4.000 Besucherinnen und Besucher auf das historische Salzbrunnengelände. Rund um das Salzbrunnen- und das Salzherrenhaus luden 50 Stände zum Schauen, Staunen,  Probieren und Kaufen ein. Wir haben sehr viele positive Rückmeldungen erhalten. Allen, die die  Veranstaltung vorbereitet und daran mitgewirkt haben, danke ich herzlich für ihr Engagement.

Ich wünsche Ihnen allen eine gute Zeit.

Ihr Bürgermeister

Michael Adam