Kolumne Bürgermeister vom 20.09.2019

Bürgermeister Adam

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

 

2019 Jahr feiern die Volkshochschulen ihr 100-jähriges Bestehen. An diesem Freitag wollen die Einrichtungen und ihre Verbände

mit einer besonderen Aktion bundesweit mit der ersten „Langen Nacht“ der Volkshochschulen für Aufmerksamkeit sorgen.

 

100 Jahre Volkshochschulen

 

Unter dem Motto „zusammenleben. zusammenhalten“ setzen die Volkshochschulen an diesem Abend ein deutliches Zeichen für gesellschaftlichen Zusammenhalt.

Der gesamten Volkshochschulfamilie bietet das Jubiläum die einmalige Gelegenheit, zu feiern und öffentlich sichtbar zu werden. Volkshochschulen sind mit ihrer einzigartigen Palette von Angeboten überall vor Ort die erste Adresse in Sachen Weiterbildung – da, wo sich Menschen begegnen, um miteinander und voneinander zu lernen.

Auch die Volkshochschule Sulzbach gehört zu diesen ersten Adressen und das seit nunmehr 70 Jahren. Im vergangenen Jahr haben wir diesen Geburtstag gefeiert. Diesmal wird unsere VHS im Rahmen der „langen Nacht“ das zweite Semester 2019 eröffnen.

 

VHS Sulzbach lädt ein zur Semestereröffnung

 

Im Salzherren- und im Salzbrunnenhaus hat die Erwachsenenbildung eine Heimat, die sich in ansprechenden Angeboten in Kunst und Kultur, in der Sprachbildung, dem Sport und der Gesunderhaltung sowie in zahlreichen Sonderveranstaltungen ausdrückt. Diese Vielfalt spiegelt sich im aktuellen Programm vollständig wider.

Der Erfolg unserer kommunalen Bildungseinrichtung liegt auch in der fachlichen und sozialen Kompetenz der Dozentinnen und Dozenten begründet. Für deren Einsatz danke ich auch an dieser Stelle herzlich.

Übrigens: Einige von ihnen können sie bei der Semestereröffnung von einer anderen Seite kennenlernen. Lassen Sie sich überraschen.

 

Mein Dank gilt auch dem Team der VHS. Heike Kneller-Luck und ihre Kolleginnen und Kollegen sind Garanten für das interessante und hoch aktuelle Programm.

 

Mauerprojekt am Quierschieder Weg

 

Wie sie sicherlich gesehen haben, nimmt  die Gestaltung der Mauer am Quierschieder Weg in Höhe des Einkaufszentrums Form an.

Es ist uns gelungen, hier ein generationenübergreifendes Kunstprojekt auf die Beine zu stellen.

Mein Dank gilt den Mitgliedern der Künstlerinteressengemeinschaft Sulzbach (KIS) und dem Graffiti-Künstler Tarik Yilmaz sowie den Schülerinnen und Schülern der Gemeinschaftsschule Vopeliuspark und Jugendlichen des Jugendzentrums, die gemeinsam die künstlerische Gestaltung übernommen haben.

Danke sage ich auch allen Firmen, Organisationen und Privatleuten, die das Projekt finanziell unterstützen.

 

Besuch aus der Partnerstadt

 

An diesem Wochenende kommt eine zwölfköpfige Delegation aus unserer Partnerstadt Arc et Senans in Frankreich. Unser Freundschaftskomitee hat ein kleines Programm für die französischen Freunde auf die Beine gestellt. Ich freue mich sehr auf dieses Treffen.

 

 

Ich wünsche Ihnen ein erholsames Wochenende und eine gute Zeit.

 

Ihr Bürgermeister

 

Michael Adam