Kolumne Bürgermeister vom 19.02.2016

Bürgermeister Adam

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,  

mit der steigenden Zahl der Flüchtlinge kommt dem Gebet der Religionen in diesem Jahr eine besondere Bedeutung zu. Es geht darum, Menschen aller Religionen und Kulturen, die in Sulzbach zusammen leben, einzubinden in das Gebet für den Frieden auf der Welt.

Gebet der Religionen
Besonders angesprochen sind diesmal unsere neuen Mitbürgerinnen und Mitbürger, die vor Krieg, Gewalt, Verfolgung, Hunger und Elend geflohen sind, und die sich gemeinsam mit uns ganz besonders weltweiten Frieden wünschen. Der Arbeitskreis Dialog der Religionen lädt für kommenden Donnerstag zu diesem gemeinsamen Beten ein. Die Veranstaltung findet im Salzbrunnenhaus statt und beginnt um 18 Uhr. Jeder der mitbeten möchte, egal welcher Hautfarbe, Nationalität und Religion, ist herzlich willkommen. Lassen Sie uns gemeinsam ein Zeichen setzen für eine friedliche Welt.

Neuer Verein „Hand in Hand“
Kürzlich wurde in unserer Region der Verein „Hand in Hand“ gegründet. 

Die Mitglieder wollen Menschen helfen, die sich in schwierigen Lebenssituationen befinden. Egal, ob Flüchtlinge, sozial Schwache oder Menschen mit Handicap, Ihnen wollen die Mitglieder des Vereins zur Seite stehen. Das ist eine beeindruckende Initiative. Sie zeigt, dass vielen das Wohlergehen ihrer Mitmenschen am Herzen liegt.

Neues Semester bei der VHS beginnt 
Am kommenden Freitag, 26. Februar, wird im Rahmen einer kleinen Feier im Salzbrunnenhaus das neue Semester unserer Volkshochschule offiziell eröffnet.  

Die Verwirklichung des „lebenslangen Lernens“ gehört zu den großen politischen Herausforderungen unserer Zeit. Hier kommt der kommunalen Volkshochschule eine besondere Aufgabe zu. Es geht darum, möglichst viele in der Kommune vorhandene Ressourcen und Kompetenzen zu bündeln, um die Bildungschancen von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen im Lebenslauf zu verbessern.
Die Volkshochschule Sulzbach ist aber auch ein Ort der interkulturellen Verständigung und Wegbereiter für Integration. So gibt es seit 2013 in den Räumen unserer VHS Integrationskurse für Migranten. Diese finden statt in Kooperation mit dem Ministerium für Migration und Flüchtlinge (BAMF) und dem Regionalverband Saarbrücken.
Weiterhin sind im Programm Deutsch-Kurse mit ehrenamtlichen Pädagogen. In diesen Bereichen hat die VHS Sulzbach in den vergangenen Jahren beachtliches  Know-how entwickelt.

Das neue Programmheft, das in dieser Woche mit dem Wochenspiegel in der Stadt verteilt wurde, bietet einen Einblick in das umfassende Bildungsangebot unserer Volkshochschule für das 1. Semester 2016.

Neben den klassischen Bereichen, wie Gesundheit, Gesellschaft, Kultur Sprachen, Arbeit und Beruf, bietet das Programm auch wieder zahlreiche Sonderveranstaltungen,  viel Bewährtes und auch Neues. 

Schauen Sie rein. Sie finden sicherlich etwas, was Sie interessiert.

Wir laden Sie recht herzlich zur Weiterbildung in der VHS Sulzbach ein.
Nehmen Sie die Angebote in Anspruch, bereichern Sie Ihr Wissen und Ihre Erfahrungen.

Ich wünsche Ihnen allen, dass sie die derzeit grassierende Grippe- und Erkältungswelle gut überstehen.
Bleiben Sie alle gesund.

Ihr Bürgermeister Michael Adam

19.02.2016