Kolumne Bürgermeister vom 09.11.2018

Bürgermeister Adam

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

auch in diesem Jahr kamen rund 2000 Besucherinnen und Besucher zu den Sulzbacher Glaskunsttagen. Sie machten die 13. Auflage dieses besonderen Events zu einem großartigen Erfolg. Von allen Seiten gab es viel Lob für dieses tolle Ereignis.

13. Glaskunsttage waren ein großer Erfolg
Künstlerinnen und Künstler aus ganz Europa verwandelten unsere Aula in einen filigranen Glaspalast. Die Glasgeschichte Sulzbachs, traditionelle Techniken,  die immer wieder auf die Glasgeschichte unserer Stadt und der Region verweisen, aber auch der moderne, konzeptionelle und experimentelle Umgang mit Glas, gehören von Beginn an zum Programm.

Die Sulzbacher Glaskunsttage sind zu einem internationalen Treffpunkt von Glaskünstlern und Glasliebhabern geworden.

Mein besonderer Dank gilt den Verantwortlichen des Sulzbacher Kunstvereins mit der Vorsitzenden Dagmar Günther an der Spitze für die Durchführung und Organisation dieser Glaskunsttage. Sie strahlen weit über die Grenzen unserer Stadt und des Saarlandes hinaus.

Nachhaltige Freundschaft zu Frankreich
Die Stadt Sulzbach setzt sich seit langem für die deutsch-französische Freundschaft ein und organisiert zahlreiche grenzüberschreitende Aktivitäten im kulturellen und schulischen Bereich. Seit 2014 besteht eine Städtepartnerschaft mit Arc-et-Senans im Département Doub. Und die freundschaftlichen Bande zu unserem Nachbarland breiten sich weiter aus. An diesem Sonntag werde ich als Bürgermeister der Stadt Sulzbach mit meinem Amtskollegen Hubert Bouring, Bürgermeister der Gemeinde Rémelfing bei Saargemünd, einen Freundschaftsvertrag in Rémelfing unterschreiben. Unsere Gemeinden nähern sich sind seit 2016 an. Getragen von Vereinen, wie der Künstlergruppe KIS und dem Wanderverein „Die Päädsches Dribbeler“ sowie weiteren Initiatoren auf Verwaltungsebene sind bereits enge Bande geknüpft worden. Die Unterzeichnung auf deutscher Seite findet anlässlich der Gedenkveranstaltung „Frieden hat seine Zeit“ zum 100-jährigen Ende des Ersten Weltkrieges am 25. November um 14.30 Uhr in der AULA in Sulzbach statt. Zu dieser Gedenkstunde haben sich vier Generalkonsuln der Republik Frankreich angesagt.

Martinsumzüge in der Stadt
In diesen Tagen finden in unserer Stadt wieder Martinsumzüge statt. Organisiert werden sie von den Kirchengemeinden, den Kindergärten und Fördervereinen.

Es ist schön, dass diese Tradition in Sulzbach so intensiv gepflegt wird. Denn das Thema Nächstenliebe und Teilen ist heute aktueller denn je.  

Nacht der Engel
Am nächsten Freitag findet ab 16 Uhr rund um die historischen Salzhäuser die fünfte Nacht der Engel statt. Etwa 30 Aussteller präsentieren im stimmungsvoll dekorierten Innenhof der historischen Salzhäuser, im Salzbrunnenhaus, im Erdgeschoss des Kulturamtes und im Eingangsbereich unserer Bibliothek einen Kunsthandwerkermarkt der besonderen Art. Dieses Angebot wird ergänzt durch zahlreiche kulinarische Leckereien und natürlich Musik. Die Räume im Innern und eine großzügige Überdachung im Außenbereich bieten auch bei ungemütlichem Wetter einen angenehmen Aufenthalt.

Ich wünsche Ihnen eine gute Woche.

Ihr Bürgermeister
Michael Adam

Kolumne Bürgermeister vom 02.11.2018

Bürgermeister Adam

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,  

unsere erste Do-it-yourself-Messe am Sonntag in der Aula hat alle Erwartungen übertroffen. Mehr als 30 Kunsthandwerker und vier Geschäfte präsentierten auf den drei Etagen unzählige kreative Ideen – zum Kaufen oder Selbermachen. Die Kommentare der Besucherinnen und Besucher aber auch der Teilnehmerinnen und Teilnehmer waren überwiegend positiv.

Mein Dank gilt Heike Kneller-Luck und ihrem Team für die Vorbereitung und die Organisation dieser Veranstaltung.

DIY-Messe und Hobby-Markt lockten viele Besucher an
Viel los war am Wochenende auch im  Martin-Luther-Haus in Hühnerfeld. Dort veranstaltete am Samstag und  Sonntag der Arbeitskreis Hühnerfelder Kinder gemeinsam mit dem CDU-Ortsverband Hühnerfeld-Brefeld den traditionellen Hobby-Markt. Das Ganze stand wieder unter dem Motto „Ein Dorf hilft“. Helferinnen und Helfer der beiden Organisationen bewirteten die Gäste wieder bestens mit Kaffee und Kuchen, Speisen und Getränken. Der Erlös hieraus ist wie immer für die Elterninitiative krebskranker Kinder bestimmt. Weit über 40.000 Euro hat der Arbeitskreis im Laufe der Jahre bereits an die Elterninitiative gespendet. Eine tolle Sache.

13. Sulzbacher Glaskunsttage beginnen an diesem Freitag
Von diesem Freitag bis Sonntag steht unsere Veranstaltungsstätte Aula ganz im Zeichen der Glaskunst. Bereits zum 13. Mal folgen Künstler aus ganz Europa der Einladung des Kunstvereins und der Stadt Sulzbach, um in unserem schönen Kulturforum ihr Handwerk und ihre Kunst zu präsentieren.

Die Zahl der Besucherinnen und Besucher der Sulzbacher Glaskunsttage ist stetig gestiegen. Die Gäste aus nah und fern dürfen sich auch in diesem Jahr wieder auf international bekannte Größen der Glaskunstszene und deren Werke freuen. Und wie jedes Jahr, so befinden sich unter den Ausstellern aus den europäischen und deutschen Glashochburgen wieder einige neue Künstlerinnen und Künstler.

Es gibt sicherlich für die Liebhaber dieser Kunst-Art Vieles zu entdecken.

Die 13. Sulzbacher Glaskunsttage vermitteln einen umfangreichen und hoch interessanten Einblick in die vielen Facetten im Umgang mit dem so zerbrechlichen Werkstoff.

Zudem gewährt die Ausstellung einen Blick in die mehr als 140-jährige Geschichte der saarländischen  Glasindustrie, die auch viele Jahrzehnte das Leben in unserer Stadt und der gesamten Region prägte.

Die Sulzbacher Glaskunsttage haben sich zu einer hochkarätigen Veranstaltung entwickelt, die eine Strahlkraft weit über unsere Stadt und unser Land hinaus hat.

Die Schirmherrschaft über die 13. Sulzbacher Glaskunsttage hat der saarländische Ministerpräsident Tobis Hans übernommen.

Die Glaskunsttage öffnen an diesem Freitag um 19 Uhr ihre Pforten.  

Ich wünsche Ihnen allen eine gute Zeit.

Ihr Bürgermeister
Michael Adam

Kolumne Bürgermeister vom 26.10.2018

Bürgermeister Adam

Liebe Mitbürgerinnen, liebe Mitbürger,

am vergangenen Freitag habe ich meinen 50. Geburtstag gefeiert. Ich möchte mich bei allen bedanken, die mir persönlich, per Mail, SMS, App oder Brief gratuliert haben. Danke sage ich auch für die vielen Geschenke und die Spenden, die Sulzbacher Vereine und Organisationen zugute kommen.

LfS saniert Fischbacher Weg
Am Montag haben die Sanierungsarbeiten im Fischbacher Weg begonnen. Es handelt sich dabei um eine Maßnahme des Landesbetriebs für Straßenbau. Zurzeit laufen die Arbeiten in Höhe der Einmündung Wilhelm-Gehrlein-Straße. Im Zuge der Sanierung wird jetzt die dortige Querungshilfe optimiert. Die Bordsteine werden abgesenkt, und es entsteht eine kleine Grünfläche, in der ein Blumenbeet angelegt wird. Weiterhin wird die Stadt im Verlaufe der Straße einige defekte Bordsteine austauschen.

Kreativ Wochenende  
An diesem Wochenende finden zwei besondere Veranstaltungen statt. Das ist zum einen am Samstag und Sonntag der traditionelle Hobbymarkt im Martin-Luther-Haus in Hühnerfeld. Er steht wie immer unter dem Motto „Ein Dorf hilft“. Die Federführung bei der Organisation hat der Arbeitskreis „Hühnerfelder Kinder“. Wie immer geht der Erlös aus dem Verkauf von Speisen und Getränken an die Elterninitiative krebskranker  Kinder.

Zum andern feiert am Sonntag die erste Do-it-yourself-Messe in Sulzbach in der Aula ihre Premiere. Selber machen ist absolut in. Menschen mit klasse Ideen machen mit bei dieser Messe. Von Kochen und Backen über Stricken und Nähen bis hin zu DIY-Projekten in den Bereichen Deko und Basteln: Die Messe in Sulzbach bietet inspirierende Tipps und Anleitungen und stellt die neuesten Trends für kreative Köpfe vor.

Die Messe in der Aula ist von 10 bis 18 Uhr geöffnet.

Ich bin überzeugt, dass sich die Veranstaltung in der Aula und der Hobbymarkt in Hühnerfeld sehr gut ergänzen.

Wieder Winterzeit
Auch wenn eine große Mehrheit der Deutschen will, dass die Zeitumstellung abgeschafft wird:  In der Nacht von Samstag auf Sonntag (27. auf 28. Oktober) ist es wieder soweit, die Uhren werden wieder um eine Stunde zurückgestellt. Ab diesem Sonntag ist es durch die Zeitumstellung morgens wieder früher hell und dafür nachmittags eher dunkel.

Viele Menschen haben davon genug und befürworten ein Ende der Zeitumstellung. Große Hoffnungen setzen sie auf Pläne der EU-Kommission, die den Wechsel abschaffen will. Doch welche Zeit künftig dauerhaft gelten soll, ist längst noch nicht klar.

Die nun ab Sonntag wieder einsetzende Normalzeit gilt bis zum 31. März 2019. Dann werden die Uhren wieder um eine Stunde vorgestellt - vielleicht ja zum letzten Mal?

Ich wünsche Ihnen allen eine schöne Woche, genießen Sie den Feiertag.   

Ihr Bürgermeister
Michael Adam

Kolumne Bürgermeister vom 19.10.2018

Bürgermeister Adam

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

die Herbstferien sind zu Ende und der Alltag hat uns erneut alle fest im Griff. Die Kinder gehen in die Schule  und die alltägliche Routine greift wieder. Ich hoffe, dass sich alle, die Urlaub hatten, gut erholt haben. 

Arbeiten hinter dem Rathaus gehen voran
Voll auf Hochtouren laufen die Arbeiten hinter dem Rathaus und dem benachbarten  Berufsbildungszentrum.  Der erste Bauabschnitt zwischen dem alten Feuerwehrgerätehaus und der ehemaligen Turnhalle ist bereits fertig. Parallel wird jetzt hinter der Berufsschule und hinter dem Rathaus gearbeitet. Viele neue Parkplätze entstehen. 

Gearbeitet wird auch an der Baulücke in der Sulzbachtalstraße gleich neben der Bäckerei Ziegler. Eine Hangstützwand wird errichtet. Danach wird auf der linken Seite der rund 15 Meter breiten Baulücke eine Treppe und rechts ein ansehnlicher Aussichtspunkt mit gläserner Überdachung errichtet. Ein neuer Durchgang zum Salzbrunnenensemble entsteht. Die Investitionen auch die in die Umgestaltung der Sulzbachtalstraße, die wir mit Unterstützung von Bund, Land und Regionalverband hier tätigen können, sind Investitionen in die Zukunft unserer Stadt.

Schulkinder aus unserer Partnerstadt Arc-et-Senans zu Besuch
Reges Treiben herrschte diese Woche im Rathaus. Im Rahmen des Schüleraustausches waren 39 Grundschulkinder mit sechs Begleitern, bestehend aus Lehrerinnen und Lehrern und einigen französischen Freunden des Partnerschaftskomitees, in Sulzbach zu Besuch. Auf dem Plan stand neben der intensiven schulischen Begegnung mit unseren Schülerinnen und Schülern der Gemeinschaftsschule, dem Theodor-Heuss-Gymnasium und der Mellinschule auch der Besuch des Rathauses. Auf spielerische Art haben die Kinder viel über die Arbeit in der Verwaltung erfahren. Mit sichtlich viel Freude wurden zweisprachige Personalausweise gebastelt und gestempelt, in Kämmerei und Stadtkasse goldene Schokotaler gezählt und sogar eine grenzüberschreitende Hochzeitszeremonie im Festsaal durchgespielt. Ich habe mich sehr darüber gefreut, dass sich die Kinder aus Arc-et-Senans bei uns wohl gefühlt haben. Mein Dank geht an alle Organisatorinnen und Organisatoren, die mächtig angepackt haben, damit die Tage der interkulturellen Begegnung gelingen konnten.

Gestatten Sie mir noch einen Hinweis: An diesem Sonntag geht mit einer Finissage die Ausstellung unseres Fritz-Zolnhofer-Preisträgers Peter Diersch in der Aula zu Ende. Kommen Sie vorbei und werfen Sie einen Blick auf die hochkarätigen Industriefotografien, die einen Einblick in beeindruckende Themenvielfalt des Gesamtwerkes von Peter Diersch geben. Los geht es um 15 Uhr.

Ein Besuch lohnt sich.

Genießen Sie weiterhin die goldenen Oktobertage, die jetzt noch kommen.

Ich wünsche Ihnen allen eine gute Zeit.

Ihr Bürgermeister
Michael Adam

Unterkategorien