Kolumne Erste Beigeordnete vom 14.10.2016

Erste Beigeordnete Mary Rose Bramer

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

 

in den vergangenen Tagen feierten viele Vereine und Institutionen Erntedankfest.

Mit den Erntedankfesten erinnern wir uns an den engen Zusammenhang von Mensch und Natur. Gott für die Ernte zu danken, gehörte zu allen Zeiten zu den religiösen Grundbedürfnissen.

Erntedankfeiern sind eine wichtige Tradition
Das Erntedankfest ist ein altes Ritual, das bereits auf die vorchristliche Zeit zurückgeht. Heute engagieren sich hauptsächlich Obst- und Gartenbauvereine. In Hühnerfeld  veranstaltete der Ost- und Gartenbauverein das Erntedankfest. Es gab eine würdevolle ökumenische Andacht in der katholischen Kirche und   anschließend eine ansprechende Feier im  Gasthaus  Dolfi. Ich  danke allen, die daran mitgewirkt haben

Es ist ein schöner Brauch, dass wir uns in Dankbarkeit an die Arbeit in Landwirtschaft und Gärten erinnern.

Tag der offenen Tür in der Augenklinik
Großer Andrang herrschte am Sonntag beim Tag der offenen Tür in der Augenklinik in Sulzbach. Es wurde deutlich, dass die Klinik einen ausgezeichneten Ruf genießt. Mit jährlich 20.000 operativen Eingriffen in sieben modernen Operationssälen ist die Augenklinik eine der größten operativen Augenkliniken in Deutschland. Dabei betreut die Klinik ein weites,  überregionales Einzugsgebiet in Deutschland, Luxemburg und Frankreich. Sie ist ein Aushängeschild für Sulzbach.

Besuch bei unserer Patenkompanie in  Merzig

Vergangene Woche war eine Delegation aus Sulzbach, bestehend aus Ratsmitgliedern und Mitarbeitern der Verwaltung bei unserer Patenkompanie in Merzig zu Besuch. Die neue Kompanie-Leitung hatte eingeladen. Nach einem Rundgang über das Gelände und einer Besichtigung der Kaserne folgten noch sehr interessante Gespräche mit den leitenden Personen. Dabei wurde deutlich, dass alle an einem weiteren Ausbau der Patenschaft interessiert sind. 

Katholische Kirche St. Pius in Brefeld wird entweiht  
An diesem Sonntag erfolgt die Profanierung der katholischen Kirche in Brefeld. Das heißt: Die Kirche wird entweiht und wird dann dem profanen, sprich weltlichem Gebrauch überlassen.

Für alle, die dieses Kleinod kennen, ist dies sicherlich schmerzvoll und sehr emotional.
Für viele Brefelder und Gläubige aus den umliegenden Ortschaften war das schmucke Gotteshaus in Brefeld ein beliebter Ort für die sonntägliche Eucharistiefeier.

Am Sonntag um 15 Uhr findet nun die letzte Eucharistiefeier in der Kirche statt. Dann heißt es Abschiednehmen. Die Erinnerungen aber werden bleiben.

Ich wünsche Ihnen allen eine gute Woche und weiterhin erholsame Ferien.

Ihre Erste Beigeordnete 
Mary Rose Bramer  
14.10.2016

 

Kolumne Bürgermeister vom 07.10.2016

Bürgermeister Adam

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

in der vergangenen Woche hat sich in der Stadt viel Erfreuliches getan.

Mehr Parkplätze am BBZ in Neuweiler
Am Freitag vergangener Woche wurde der Parkplatz des Berufsbildungszentrums Sulzbach-Neuweiler offiziell eröffnet. Es freut mich sehr, dass sich dadurch die Parkplatzsituation rund um die Schule und in den anliegenden Straßen entspannt hat. Es gab viele positive Rückmeldungen dazu, insbesondere von dem Schulleiter Josef Paul und den Schülerinnen und Schülern. Ein herzliches Dankeschön geht dabei an den Schulleiter Josef Paul, der einen Zuschuss in Höhe von 10 000 Euro von dem Schulverein zu den Baukosten in Höhe von 60 000 Euro, die die Stadt getragen hat, initiieren konnte.

Großzügige Zuwendung der Hausärztlichen Gemeinschaftspraxis der Doktoren Klemm
Der Rathausflur hat dank der Zuwendung der Gemeinschaftspraxis Dr. med. Dr. rer. nat. Günther Klemm/ Dr. med. Jochen Klemm eine Aufwertung erfahren. Es wurden der Stadt vier historische Fensterelemente aus der ehemaligen Villa Dr. Max von Vopelius, genannt „Schlösschen“ am Quierschieder Weg überlassen.

Drei dieser herausragenden Antiquitäten haben ihren neuen Platz im Foyer. Eines der Exponate befindet sich im Bürgermeisterzimmer.  Dieses Glasfenster ist hinterleuchtet und hat daher eine ganz besondere Wirkung auf den Betrachter. In einer kleinen Feierstunde am vergangenen Freitag wurden die Fenster offiziell dem öffentlichen Raum „übergeben“. Mein besonderer Dank im Namen der Stadt richte ich an Dr. Dr. Günther Klemm und die Hausärztliche Praxis, die dieses Sulzbacher Erbe bewahrt hat.

Verleihung des Gartenpreises
Erstmals hat die Stadt Sulzbach den Gartenpreis für die schönste Gartengestaltung- und pflege verliehen. Die Verleihung fand in einen würdigen Rahmen innerhalb der Erntedankfeier des Obst- und Gartenbauvereins in Neuweiler statt. Die Gartenpreisjury hatte keine leichte Aufgabe, denn alle sieben Gärten der Familien, die teilgenommen haben, hatten herausragende Schwerpunkte. Ich möchte mich bei der Jury für ihr Fingerspitzengefühl bei der Auswahl bedanken und richte ein herzliches Dankeschön an alle Wettbewerber des Preises. Jede Gartenanlage zeigte ihr ureigenes Thema und ich bin froh, einmal auch ein Stück weit die Mühen, die aufgewendet werden müssen, um einen Garten auf hohem Niveau zu halten, anzuerkennen. Ich möchte alle Gartenfreunde jetzt schon ermuntern, sich für den Gartenpreis 2017 anzumelden.

Besuch der Rekrutenkompanie 2 in Merzig
Mit einer rund 40-köpfigen Delegation aus Stadtrat und Verwaltung fand am Dienstag dieser Woche ein offizieller Freundschaftsbesuch unserer Patenkompanie in Merzig statt. Unsere Abordnung wurde sehr herzlich empfangen. Bei einem interessanten Rundgang durch die Kaserne und beim anschließenden Empfang konnten zu den neuen Vorgesetzten der Kompanie frische Bande geknüpft werden. Ich freue mich, dass die Bundeswehr ungebrochenes Interesse an der Patenschaft mit Sulzbach zeigt: eine Abordnung der Kompanie wird auch dieses Jahr bei der Gestaltung des städtischen Volkstrauertages mitwirken, außerdem werden Soldaten der Kompanie an unserem Weihnachtsmarkt mit einem Feldküchenstand teilnehmen.

Antrittsbesuch der neuen französischen Generalkonsulin Catherine Robinet
Diese Woche hat die neue französische Generalkonsulin Catherine Robinet mir den ersten offiziellen Antrittsbesuch abgestattet. Da Sulzbach rund um das Chansonfestival, die Städtepartnerschaft mit Arc-et-Senans und vielen zahlreichen deutsch-französischen Aktivitäten aufwarten kann, freue ich mich auf gemeinsame Aktivitäten und eine intensive Zusammenarbeit mit den Kräften des Generalkonsulates. 

Auf zum 10. Krauteinschnitt

Ich möchte noch darauf hinweisen, dass am Samstag, 8. Oktober ab 11 Uhr die Siedlergemeinschaft „Brennender Berg“ Neuweiler zum traditionellen Krauteinschnitt lädt. Das Oktoberwetter gibt den richtigen Rahmen für kulinarische Aktivitäten rund um den Kohl.

Ich wünsche Ihnen allen eine gute Woche und einen schönen Herbstferienstart

 

Ihr Bürgermeister Michael Adam
07.10.2016

 

Kolumne Bürgermeister vom 30.09.2016

Bürgermeister Adam

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

schon vergangene Woche erreichte uns die traurige Nachricht vom Tod Schwester Benediktas. Am Dienstag dieser Woche wurde sie auf dem Neuweiler Friedhof beigesetzt.

Große Persönlichkeit
66 Jahre gehörte Benedikta dem Orden der Schwestern vom Heiligen Geist an. 

Ihre Arbeit als Heimleiterin des Alten-und Pflegeheims St. Anna in Neuweiler nahm sie 1987 auf. 2003 begab sich Schwester Benedikta im Alter von 77 Jahren in den wohlverdienten Ruhestand.

Trotz eines langen und erfüllten Lebens, hat uns ihr Tod doch alle sehr betroffen gemacht. Sie war ohne Frage eine Persönlichkeit. Sie war immer um das Wohl ihrer Mitmenschen in vielfältiger Weise bemüht. Persönlich war sie eher bescheiden  und machte kein Aufheben um sich.

Als ehemalige Heimleiterin war sie sich ihrer Funktion bewusst und übte diese  auch integer und fleißig aus. Sie stellte die Belange der Heimbewohner und der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter immer in den Vordergrund. Sie war eine Autorität, ohne laut zu werden und wurde von allen verehrt. Sie war es auch, die das Seniorenheim St. Anna zu einer modernen und offenen Einrichtung ausbaute.

Wir werden Schwester Benedikta in bester Erinnerung behalten und ihr ein ehrendes Andenken bewahren.

Letzte Talkrunde auf dem „blauen Sofa“
Am vergangenen Freitag gab es im Salzbrunnenhaus die letzte Ausgabe der beliebten Talkrunde auf dem „blauen“ Sofa. Es war mal wieder eine kurzweilige und höchst interessante Runde. Diesmal saßen diejenigen auf dem Sofa, die sonst immer die neugierigen  Fragesteller waren.

Wer hatte in der Vergangenheit nicht schon alles auf der blauen Couch gesessen - Professoren, Unternehmer, Schauspieler, Sportler, Minister von Bund und Land, Bundestagsabgeordnete,  Zeitungsmacher, Bürgermeister und Komiker. Jede Fragerunde hatte ihren besonderen Charme.

Schade, dass sich Ideengeber Wolfgang Winkler entschlossen hat, Schluss zu machen. Wie sagt er doch: „Man soll aufhören, wenn es am Schönsten ist“.

Das ist wohl richtig, aber trotzdem schade.  

Oktoberfeste und Erntedankfeiern
Der Oktober steht vor der Tür. Und mit ihm  kommt die Zeit der Oktoberfeste, aber auch der Erntedankfeiern.

Es ist schön, dass in unserer Stadt viele Vereine, Organisationen und auch die Kirchen die traditionellen Erntedankfeiern aufrecht halten.
Das Erntedankfest gehört zu den ältesten Festen, die die Menschen feiern. Traditionell dankt man dabei Gott am Ende der Erntezeit dafür, dass er die Früchte, das Gemüse und das Getreide hat gedeihen lassen.

Mittlerweile haben bei uns auch die Oktoberfeste schon eine gewisse Tradition. In Sulzbach gibt es an den kommenden  Wochenenden in fast jedem Stadtteil ein solches Fest. Überall heißt es dann:  „O‘ zapft is“.

Ich wünsche Ihnen allen eine gute Woche und einen schönen Start in den Oktober.

Ihr Bürgermeister Michael Adam
30.09.2016

 

Kolumne Bürgermeister vom 23.09.2016

Bürgermeister Adam

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

am kommenden Montag, 26. September, ist die Halle im Sportzentrum wieder auf. In den vergangenen neun Wochen wurden die komplette Decke und die entsprechenden Träger erneuert. Nach Aussage von Architektin Claudia Schaus-Hoffmann vom Büro Schaus und Decker, das Büro plant sowohl die Sanierung des Sportzentrums als auch des Vopeliusbades, haben die Männer der Baufirma sehr gute Arbeit geleistet.

Sanierung der Sporthalle geht voran
Die Halle ist aber nur bis zu den Herbstferien geöffnet. Bis dahin können auch noch Duschen und Umkleiden genutzt werden. In den Herbstferien ist die Halle wieder zu. Dann werden die vorbereitenden Arbeiten für die Sanierung dieses Traktes vorgenommen. Unter anderem werden in den Duschen und Umkleiden die Fliesen heraus gerissen. Nach den Herbstferien wird die Halle wieder für den Sportbetrieb geöffnet. Ab diesem Zeitpunkt können aber Umkleiden und Duschen nicht mehr genutzt werden. Auch die beiden Trennvorhänge in der Halle können nicht mehr heruntergelassen werden. Wir konnten in Abstimmung mit den Architekten und dem Sicherheits- und Gesundheitskoordinator erreichen, dass trotz der laufenden Bauarbeiten Schulen und Vereine in der Halle Sport machen können. Das ist allerdings mit Einschränkungen verbunden. Die Sanierungsarbeiten dauern voraussichtlich bis Februar 2017. Während dieser Zeit können auch kurzfristig und kurzzeitig Sperrungen der Halle erfolgen, wenn beispielsweise die Brandschutztüren erneuert werden.

1,2 Millionen Euro steckt die Stadt Sulzbach in die Sanierung der Sporthalle. Finanzielle Zuschüsse gibt es von Bund und Land.

4. Historisches Salinenfest
Das vierte Historische Salinenfest am vergangenen Samstag und Sonntag war wieder ein schöner Erfolg. Trotz angekündigter Regenschauer blieb es an den beiden Festtagen trocken. Und so gab es tolle Festtage mit vielen Besuchern aus nah und fern. Absoluter Höhepunkt war einmal  mehr die beeindruckende Feuershow der Söldnerschaft „Societas Draconis“. Ihre neue und brandheiße Show verfolgten mehr als 1500 Zuschauer.  

Bedanken möchte ich mich ausdrücklich bei allen Mitwirkenden, Vereinen, Institutionen, dem Organisationsteam im Kulturamt, den Stadtwerken Sulzbach, der KDI, der Freiwilligen Feuerwehr, dem Roten Kreuz, den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Verwaltung und den Männern vom Baubetriebshof sowie den zahlreichen Sponsoren und den Besuchern. Sie alle haben zu diesem tollen Erfolg beigetragen.

Verleihung des Sulzbacher Gartenpreises 
In diesem Jahr hat die Stadt Sulzbach erstmals einen Gartenpreis ausgeschrieben. Die Verleihung findet am kommenden Sonntag, 2. Oktober, im Rahmen des Erntedankfestes des Obst- und Gartenbauvereins Neuweiler statt. Die Feier beginnt um 16 Uhr im  Freizeitheim.

Ich wünsche Ihnen allen einen guten Start in die nächste Woche.

Ich wünsche Ihnen eine gute Zeit.

Ihr Bürgermeister Michael Adam
23.09.2016

 

Unterkategorien