Kolumne Bürgermeister vom 24.07.2015

Bürgermeister Adam

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

die Sommerferien sind da. In unserer Stadt sind während der Großen Ferien zahlreiche Veranstaltungen für Kinder und Jugendliche. Da kann keine Langeweile aufkommen. In den ersten beiden Ferienwochen gibt es beispielweise wieder die Stadtranderholung der Arbeiterwohlfahrt Sulzbach-Hühnerfeld.

Viele Ferienangebote für Kinder und Jugendliche

Für die dritte, fünfte und sechste Ferienwoche hat unsere Volkshochschule ein attraktives Programm zusammengestellt. Es ist aber etwas anders aufgebaut, als im Vorjahr. Es beinhaltet teilweise mehrtägige Kurse, Tagesaktionen aber auch Angebote, die sich über eine ganze Woche erstrecken. Die Themen sind vielfältig. Da sind Mal- oder Töpferkurse, Theater- oder Schlagzeug-Workshops und auch Waldspaziergänge mit dem Förster. Auch sportliche Aktivitäten kommen nicht zu kurz. Die Aktivitäten sind für Kinder und Angebote sind für Jugendliche von sechs bis 15 Jahren konzipiert.

Ich danke all denen herzlich, die für die die tollen Angebote verantwortlich zeichnen und dafür sorgen, dass diese problemlos durchgeführt werden können. Nur durch ihre Mühe und ihr Engagement in Zeiten, in denen andere Urlaub machen, ist es möglich, so ein attraktives Angebot in unserer Stadt auf die Beine zu stellen.

Vorlesen im Park und Kleinsulzbachtal

Eine besondere Aktion bietet auch wieder unsere Stadtbibliothek während der Ferien an. An fünf Terminen heißt es: „Vorlesen im Park“. Los geht es immer um 14 Uhr.
An vier Terminen lädt die Bibliothek zudem zum Sommerlesespaß ein, jeweils von 10 bis11 Uhr.
In der Zeit vom 17. bis 21. August öffnet auch wieder Kleinsulzbachtal seine Tore. Das „wahre Leben spielt sich in der Grundschule Mellin ab, jeweils von 10 bis 17 Uhr. Geeignet ist das Ganze für die 8 bis 14-Jährigen.
Nähere Infos stehen in dieser Umschau.
Die Ferien können also kommen.

Sulzbacher Musiksommer startet

An diesem Freitag startet der zwölfte Sulzbacher Musiksommer, kurz SMS. 
Er ist schon lange kein Geheimtipp mehr. Seit Jahren lockt die beliebte Veranstaltungsreihe in den Sommerferien Besucher von nah und fern in den Innenhof unserer Historischen Salzhäuser. Den Auftakt an diesem Freitag macht die Pete Miller Band. Der Eintritt ist an den sieben Veranstaltungstagen frei.

Hinnafelder Kerzekerb geht los

Traditionell am letzten Wochenende im Juli ist die „Hinnafelder Kerzekerb“.  Gefeiert wird von diesem Freitag bis kommenden Dienstag. Jedes Jahr bringt die Fete viele Menschen aus der ganzen Region in den Stadtteil. 
Bei einem solch großen Volksfest gibt es viel zu planen und zu organisieren. Auch in diesem Jahr hat der „Arbeitskreis Hinnafelder Kerb“ mit Hilfe von Vereinen und Privatpersonen ein attraktives Programm zusammengestellt.
Mein besonderer Dank gilt allen engagierten Helferinnen und Helfern, welche uns diese schönen Tage ermöglichen.

Sommertour beginnt

Am kommenden Dienstag ist der erste Termin meiner Sommertour mit Mitarbeitern der Verwaltung und Stadtratsmitgliedern durch alle Stadtteile. Erste Station ist Sulzbach. Treffpunkt ist um 16 Uhr auf dem Salzbrunnengelände. Das Abschlussgespräch ist gegen 18 Uhr im Salzbrunnen Carrée. Wer Interesse hat, ist zu allen Terminen herzlich eingeladen.

Ich wünsche Ihnen allen schöne Ferien, erholen Sie sich gut.

Ihr Bürgermeister Michael Adam
24.07.2015

 

Kolumne Bürgermeister vom 17.07.2015

Bürgermeister Adam

Liebe Bürgerinnen und Bürger, 

am kommenden Wochenende ist eine 18-köpfige Delegation aus unserer französischen Partnerstadt Arc et Senans zu Gast in Sulzbach. Im Rahmen des Besuchs unserer französischen Freunde wollen wir den Stadtpark in Salinenpark umbenennen.

Aus dem Stadtpark wird der Salinenpark

Das Thema Salz ist für die Stadt Sulzbach historisches Alleinstellungsmerkmal und gleichzeitig das verbindende Element der Städtepartnerschaft mit Arc-et-Senans. Wir haben das Salzbrunnenhaus und das Gradierwerk. Arc-et-Senans hat mit der „Saline royal“ sogar ein Weltkulturerbe. Die Umbenennung wollen wir im Rahmen einer kleinen Feierstunde am Freitag, 24. Juli, um 18 Uhr auf der Wiese gegenüber der Wassertretanlage vornehmen.
Dazu sind alle Sulzbacher Bürgerinnen und Bürger und besonders unsere französischen Mitbürgerinnen und Mitbürger ganz herzlich eingeladen.

Nach der Feierstunde besuchen wir mit der Delegation den Sulzbacher Musiksommer. Am Samstag sind wir mit den Freunden aus Arc-et-Senans zu Gast bei der Hinnafelder Kerzekerb.

Zahlreiche Veranstaltungen am Wochenende

Am vergangenen Wochenende waren in unserer Stadt viele Veranstaltungen. Die Waldschule lud zu ihrem Sommerfest ein. Dabei präsentierte sich die Einrichtung als liebenswerte Gemeinschaft.
Viel los war auch in Neuweiler. Dort wurde Kirmes gefeiert. Höhepunkt war mal wieder der Umzug am Kirmessamstag durch den Ort. Organisiert wurde das Spektakel vom Löschbezirk Neuweiler und den Kerwe-Buwe. Ohne diese schöne Tradition würde in Neuweiler etwas fehlen.

Zwei Tage lang feierte der Angelsportverein Hühnerfeld sein 50-jähriges Bestehen. Mit großem ehrenamtlichen Einsatz haben die Vereinsmitglied die Region um die beiden Weiher im Trenkelbachtal in ein wunderschönes kleines Naherholungsgebiet, so zusagen direkt vor der Haustür, verwandelt.
Groß war die Resonanz beim 42. Fest unserer Musikschule. Aus vielen Räumen drangen bunte Klänge. Kinder und auch Erwachsene nutzten das Angebot der Schule und probierten die unterschiedlichsten Instrumente aus.
Sein Sommerfest feierte auch das Awo-Seniorenzentrum Sulzbach Auf der Schmelz.

Vom Schulfest bis zur Jahreshauptübung

Auch an diesem Wochenende ist wieder allerhand los in unserer Stadt. Von Freitag bis Sonntag feiert die DJK Neuweiler ein Sportfest mit einem bunten Programm.
Am Samstag und Sonntag, jeweils um 17 Uhr im Festsaal der Aula, sind die Jahresabschlusskonzerte der Ensembles unserer Musikschule.
Am Samstag feiert die Mellinschule ihr Spiel- und Sportfest.
Der Löschbezirk Altenwald unserer Freiwilligen Feuerwehr lädt am Wochenende zu seinen Tagen der offenen Tür ein. Im Mittelpunkt steht die Jahreshauptübung der Sulzbacher Gesamtwehr am Samstagnachmittag in Hühnerfeld. Am Sonntagnachmittag zeigt der Sulzbacher Feuerwehrnachwuchs sein Können.
Am Sonntag beginnt in der Galerie der Aula eine neue Ausstellung unseres Kunstvereins.

Sulzbacher Musiksommer und Hinnafelder Kerzekerb

Lassen Sie mich noch auf zwei besondere Veranstaltungen hinweisen, die nächste Woche sind. Am Freitag, 24. Juli, beginnt der zwölfte Sulzbacher Musiksommer.
Ebenfalls an diesem Freitag geht die traditionelle Hinnafelder Kerzekerb los.

Ich wünsche Ihnen allen eine gute Woche und viel Spaß bei den Festen.

Ihr Bürgermeister Michael Adam
17.07.2015

 

Kolumne Bürgermeister vom 03.07.2015

Bürgermeister Adam

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

wir haben ihn fast alle herbeigesehnt. Jetzt ist er endlich da und viele jammern.

Endlich Sommer
Doch ganz so heiß hätte es wirklich nicht sein müssen. Von Südwesten aus schwappt die Sommerhitze über Deutschland. Bis Samstag bringt Hoch "Annelie" Temperaturen nahe der 40 Grad Marke.
Bei solchen Temperaturen warnen Mediziner vor körperlichen Belastungen. Gefährdet sehen sie vor allem Senioren und Menschen mit Vorerkrankungen. Der Körper sei damit beansprucht, sich mit den hohen Temperaturen zu arrangieren. Auf körperliche Aktivitäten im Freien sollte zumindest tagsüber verzichtet werden. Die Hitze könne unter anderem zu Herz-Kreislauf-Beschwerden, Migräne, Krampfanfällen sowie Rheuma-Erkrankungen führen.

Abkühlung in Sicht
Wer unter der Hitze leidet, kann ab Mitte kommender Woche auf Abkühlung hoffen. Dann strömt nach Aussagen der Meteorologen wieder kühlere Luft aus Norden ein.
Übrigens: Wie die Medien berichten, hat das jetzige Hoch „Annelie“ seinen Namen einer 90 Jahre alten Dame aus Konstanz zu verdanken. Es war ein Geburtstagsgeschenk von ihren drei Kindern. Die Freie Universität Berlin vergibt die Patenschaften. Ein Hoch kostet 299 Euro.

Diskussion und Gedankenaustausch mit den Gewerbetreibenden und Grundstückseigentümern in der Innenstadt
Das Thema „Innenstadt“ und deren Belebung ist von den vielfältigen Aufgabenstellungen her betrachtet, eine der größten Herausforderungen der Zukunft, sowohl für die Gewerbetreibenden und Hauseigentümer, als auch für die Politik und die Verwaltung.
Der Trend zu kleineren Haushalten in der Nähe von Dienstleistungen und Nahversorgungseinrichtungen des täglichen Bedarfs, in Kombination mit den brachliegenden Potenzialen im Kernbereich, bietet eine echte Chance zur nachhaltigen Aufwertung der Innenstadt.
Einige Initiativen haben wir schon ergriffen und Maßnahmen angestoßen, um dieses Ziel zu erreichen.
Ich möchte gemeinsam mit dem neuen City-Manager Dieter Heckmann die Pläne, Ideen und Projekte der Verwaltung den Gewerbetreibenden und Hauseigentümern bei einem Treffen am Mittwoch, 15. Juli, 19 Uhr, im Salzbrunnenhaus vorstellen und mit ihnen darüber diskutieren. Ziel ist es, eine gemeinsame Vorgehensweise zu erreichen und die Kräfte zu bündeln.

Kommunale Zusammenarbeit
Mittlerweile haben die Räte in Friedrichsthal, Quierschied und Sulzbach ihre Zustimmung zur Verstärkung der kommunalen Zusammenarbeit gegeben. Jetzt werden in unseren drei Kommunen Arbeitsgruppen gebildet, die in einem ersten Schritt die Bereiche Ordnungs-, Standes- und Steueramt sowie Baubetriebshöfe und EDV näher untersuchen sollen. Die Gruppen sollen dann bis Ende des Jahres Vorschläge unterbreiten, ob und wie eine Zusammenarbeit möglich ist. Danach sind wieder die Räte am Zug.
Vor allem im Bereich der Überwachung des fließenden Verkehrs arbeiten Sulzbach und Quierschied im Rahmen einer öffentlich-rechtlichen Vereinbarung schon intensiv zusammen. Der Anfang ist also gemacht.
Ich wünsche Ihnen ein angenehmes Wochenende und eine gute Woche. Lassen Sie es ruhig angehen.

Ihr Bürgermeister Michael Adam
03.07.2015

 

Kolumne Bürgermeister vom 25.06.15

Bürgermeister Adam

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

in den vergangenen Tagen haben viele Jugendliche an unseren weiterführenden Schulen ihren Abschluss gemacht. Sie haben einen wichtigen Lebensabschnitt gemeistert.
Egal ob mit dem Hauptschulabschluss, der Mittleren Reife oder dem Abitur in der Tasche, müssen die Schülerinnen und Schüler nun eine Entscheidung treffen: Wie geht es weiter? Welcher Weg ist der richtige? Betriebliche Berufsausbildung, schulische Berufsausbildung, Qualifizierungsmaßnahme, weiter zur Schule, um einen höheren Abschluss zu erreichen oder Studium?

Glückwunsch zum Schulabschluss
Diese Fragen beschäftigen die Jugendlichen, die Eltern und die Lehrkräfte der Abgangsjahrgänge gleichermaßen.
Angebote und Möglichkeiten sind vielfältig. Die jeweiligen Voraussetzungen und Bedingungen sind es ebenso. Das alles erscheint oft kompliziert, unübersichtlich und verwirrend. Die weitere Zukunft will gut überlegt sein.
Allen, die jetzt ihren Abschluss geschafft haben, gratuliere ich herzlich.
Den Absolventen wünsche ich für ihren weiteren Lebensweg alles erdenklich Gute.
Allen, bei denen es diesmal noch nicht gereicht hat, rufe ich zu: Die nächste Chance kommt. Ergreift sie.

Tag der offenen Tür beim THW Ortsverband Sulzbach
Am vergangenen Wochenende hatte unser Technisches Hilfswerk seine Unterkunft in der Wiesenstraße für die Bevölkerung geöffnet. Die Helferinnen und Helfer in den blauen Uniformen erwiesen sich als charmante Gastgeber. Es wurde deutlich, dass das THW bei unseren Bürgerinnen und Bürgern einen hohen Stellenwert genießt. Nicht zuletzt auch wohl deshalb, weil die THWler immer da sind, wenn sie gebraucht werden. Mit unserer Freiwilligen Feuerwehr, dem Deutschen Roten Kreuz und der Deutschen Lebensrettungs-Gesellschaft bildet das THW die Sicherheitsarchitektur in unserer Stadt. Allen Frauen und Männern, die in diesen Organisationen ehrenamtlich tätig sind, danke ich herzlich für ihr großes Engagement.

Jahresausstellung des Kunstvereins Sulzbach
Bis zum 12. Juli ist in der Galerie unserer Aula die Jahresausstellung der kunstschaffenden Mitglieder des Sulzbacher Kunstvereins zu sehen. Diesmal stehen diejenigen, die sonst im Hintergrund arbeiten, im Mittelpunkt. Acht Künstlerinnen und Künstler des rührigen Vereins zeigen ihre Werke.
Es ist eine bemerkenswerte Ausstellung. Ein Besuch lohnt sich.

Ich wünsche Ihnen ein angenehmes Wochenende und eine gute Woche

Ihr Bürgermeister Michael Adam
25.06.2015

 

Unterkategorien