Aschermittwochstreff in der Aula mit vielen Gästen

Der Zuspruch zum Aschermittwochstreff der Stadt Sulzbach in der Aula ist ungebrochen. Die Veranstaltung hat sich zu einem beliebten Informationsaustausch entwickelt. Auch diesmal waren etwa 100 Gäste und Vertreter aus Politik, Wirtschaft, Banken, Mittelstand, Handwerk und Gesundheitsberufen der Einladung gefolgt.  

Erstmals waren auch Abordnungen der beiden Karnevalsvereine Ka-Ju-Ka Hühnerfeld und Pänz aus Neuweiler dabei. Bürgermeister Michael Adam freute sich mit den beiden Mitveranstaltern, der Sparkasse Saarbrücken und den Stadtwerken Sulzbach, über die rege Resonanz. Ein  besonderer  Willkommensgruß von Adam galt den Vertretern der Sparkasse, Bodo Wilhelmi und Meik Gebhardt, den beiden Stadtwerke-Geschäftsführern Frank Barbian und Jürgen Haas, Regionalverbandsdirektor Peter Gillo, dem Landtagsabgeordneten Dieter Heckmann, dem Sulzbacher Stadtmanager Stefan Wacket sowie den beiden Chefs des neuen Vereins „Sulzbacher  Unternehmer“, Björn Wacket und Ralf Piro.  Der große Zuspruch zeige, dass der Aschermittwochstreff zu einer wichtigen Plattform für die Gewerbetreibenden und Unternehmer der Stadt geworden sei, so Adam. Übrigens:  Der Treff fand in dieser Form nun schon zum achten Mal statt. In der Vergangenheit, so Adam, seien hier schon zahlreiche Kontakte geknüpft worden, und auch Geschäftsbeziehungen hätten sich entwickelt. In einem kurzen Rückblick erinnerte der Verwaltungschef daran, dass im vergangenen Jahr die Großbaustelle Sulzbachtalstraße erfolgreich abgeschlossen wurde. Der Umgestaltung sei gelungen, so Adam. Es habe viele positive Rückmeldungen gegeben. Als Erfolg wertete Michael Adam die Einführung eines Ringbusses in Sulzbach. In den ersten zwei Monaten hätten 1700 Personen die neue Linie genutzt. Dank sagte Adam Stadtmanager Stefan Wacket für dessen großes Engagement.

Bei Heringen oder Wienern, zubereitet  und  serviert von Markus Parnitzke und seinem Team vom Salzbrunnen-Carrée,  nutzten

alle Gäste die Gelegenheit zu ausgiebigen Gesprächen.