Martinsumzüge in der Stadt Sulzbach auf einen Blick

Freitag, 8. November 2019: Kindertagesstätte Pastor Hein Altenwald

17.30 Uhr: Der Umzug beginnt an der Kirche

 

Samstag, 9. November 2019: katholische Kita St. Hildegard Neuweiler

17.30 Uhr: Der Umzug beginnt auf dem Vorplatz der katholischen Kirche Neuweiler

 

Sonntag, 10. November 2019: Allerheiligen Sulzbach

17 Uhr: Der ökumenische Martinsumzug beginnt mit einem Wortgottesdienst in der evangelischen Kirche Sulzbach

 

Montag, 11. November 2019: St. Marien Hühnerfeld

17 Uhr: Der Zug beginnt mit einem Wortgottesdienst in der katholischen Kirche St. Marien Hühnerfeld

 

Montag, 11. November 2019: Städtischer Kindergarten Neuweiler

17.30 Uhr: Der Zug beginnt im Hof der Kita, Peter-Michely-Str. Neuweiler

 

Martinsumzüge: Ein alter Brauch bleibt auch in Sulzbach lebendig

11. November ist Martinstag: Viele Kinder freuen sich auf den Laternenumzug. Der heilige Martin von Tours wurde am 11. November 397 n. Chr. beerdigt. Es ist überliefert, dass er zu Lebzeiten als römischer Offizier aus Mitleid seinen Mantel mit einem Bedürftigen teilte. Dem Schutzheiligen der Bettler, Reisenden und Flüchtlingengilt noch heute ein altes Brauchtum. Vor allem Kindergartenkinder lieben den Martinsumzug: Sie ziehen mit Laternen nach Einbruch der Dunkelheit durch die Straßen und singen. Wo es möglich ist, werden sie dabei von einem Heiligen Martin hoch zu Pferde begleitet. In Sulzbach sorgt die Feuerwehr seit Jahren für ein großes Martinsfeuer zum Abschluss des Zuges.  Regional unterschiedliche Leckereien würzen das Erlebnis zusätzlich: In Westfalen gibt es einen gebackenen Stutenkerl, im Rheinland einen Weckmann. In Süddeutschland werden Martinsgans-Gebäck oder Laugenbrezeln angeboten, bei uns hat die süße Martinsbrezel Tradition. Das Gebäck war ursprünglich für die kleinen Kind vorgesehen, die die Heilige Kommunion noch nicht empfangen durften.