Jazzworkshop kurzfristig abgesagt

Die Veranstalter des Sulzbacher Jazzworkshops haben sich die Entscheidung, den beliebten Sulzbacher Jazzworkshop 2020 kurz vor dem Start doch noch abzusagen, nicht leicht gemacht.

Aufgrund der besorgniserregenden Entwicklung der Covid-19-Pandemie und der rapide ansteigenden Infektionszahlen im ganzen Bundesgebiet ist das Risiko einer Ansteckung aktuell so hoch wie nie. Die rund sechzig Teilnehmer und neun Dozenten wären aus ganz Deutschland und dem angrenzenden Ausland (Luxemburg, Frankreich, Schweiz), teilweise sogar aus aktuell ausgewiesenen Risikogebieten angereist. Viele der aktuellen Hotspots sind nachweislich auf Veranstaltungen mit größeren Menschengruppen zurück zu führen. Auch bei Einhaltung des strengen Hygienekonzepts mit Auflagen wie Desinfektion, Abstandhalten, Maskentragen, häufiges Lüften usw. kann es sein, dass diese Schutzmaßnahmen nicht greifen, denn es hätten sich im Laufe des viertägigen Workshops die Teilnehmer immer wieder von morgens bis spät Abends vermischt. Aus diesem Grund haben der Bürgermeister der Stadt Sulzbach, Michael Adam und der Schulleiter Uwe Brandt in enger Abstimmung mit dem Workshopleiter Arnulf Ochs und den Mitarbeitern der Musikschule schweren Herzens entschieden, den Jazzworkshop 2020 abzusagen, um die Beteiligten nicht dem Risiko einer Ansteckung auszusetzen.