Kolumne Bürgermeister vom 23.11.2018

Bürgermeister Adam

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

am Sonntag war Volkstrauertag.  Mit einer Gedenkfeier in der Trauerhalle auf dem Friedhof Sulzbach und einer anschließenden Kranzniederlegung am Ehrenmal haben wir in aller Stille der Opfer von Kriegen und Gewaltherrschaft sowie Terror gedacht.  Allen Mitwirkenden der Gedenkfeier gilt mein besonderer Dank.

Gedenkveranstaltung „Frieden hat seine Zeit“
An diesem Sonntag wollen wir in einem größeren Rahmen bei einer Feierstunde in der Aula der vielen Toten gedenken. Die inhaltliche Ausarbeitung wurde in die Hände der jungen Generation gelegt.  Die Stadt Sulzbach hatte im Vorfeld zu dem Schulprojekt „Frieden hat seine Zeit“ aufgerufen. Mit der französischen Generalkonsulin Catherine Robinet wurde diese Idee als Projekt entwickelt. Die Schülerinnen und Schüler beider Nationen waren angehalten, im Unterricht Formen der Reflektion der Völkerschlacht 1914 bis 1918  aufzuarbeiten.  Zwei französische und drei Schulen aus Sulzbach haben ganz verschiedene Arten dieser Erinnerungskultur gefunden, die sie am Sonntag präsentieren. Der  Blick zurück ist wichtig, um das Heute verantwortungsvoll und friedlich  miteinander zu gestalten.  Wir müssen das Erbe unserer Geschichte annehmen und sollten es als Wegweiser in die Zukunft begreifen. Wir dürfen nicht zulassen, dass  Gewalt  oder  gar Krieg  jemals  wieder  Mittel  der politischen  Auseinandersetzung werden.

"Nacht der Engel"  - traf wieder auf großen Anklang
Auch die sechste Auflage der Nacht der Engel war wieder ein schöner Erfolg. Der kunsthandwerkliche Markt erwies sich erneut als Besuchermagnet. Das Wetter zeigte sich von seiner besten Seite. Es war trocken kalt.  Die zahlreichen Gäste freuten sich über das attraktive Angebot an Kunsthandwerk, lauschten der stimmungsvollen Musik  und genossen die zahlreichen kulinarischen Leckereien.

Narren haben Session eröffnet
Am vergangenen Freitag sind die Neuweiler Narren mal wieder mit viel guter Laune in die neue närrische Session  gestartet.  Für die Neuweiler Narren ist es eine ganz besondere, feiern sie doch 6 Mal 11 Jahre. Getreu dem närrischen Jubiläum ist auch der neue Sessionsorden gestaltet.   Die Pänz sind eine sehr aktive Gemeinschaft. Sie bewahren in besonderer Weise das Kulturgut Faasenacht und pflegen dies auch aktiv und kreativ. Dafür sage ich allen Aktiven herzlichen Dank und wünsche eine tolle Jubiläumssession.

Adventszeit steht vor der Tür
Mit dem Advent kommt auch die Zeit der Weihnachts-, Nikolaus- und Adventsmärkte. In unserer Stadt finden am nächsten Wochenende die ersten Weihnachtsmärkte statt.  Am Samstag, 1. Dezember, findet nach der erfolgreichen Premiere im vergangenen Jahr auf dem Fritz-Zolnhofer-Platz der 2.  Schnappacher Weihnachtsmarkt statt.  Die kleine Budenstadt öffnet um 14 Uhr ihre Tore.

Am Sonntag, 2. Dezember, steht dann der Hühnerfelder Weihnachtsmarkt  im Terminkalender. Das bunte Treiben, organisiert von Hühnerfelder Vereinen, Verbänden und Gruppen, findet von 14 bis 20 Uhr auf dem Karl-Holzer-Platz statt.  Der Erlös kommt wieder einem sozialen Zweck zugute.

Ich wünsche Ihnen allen ein erholsames Wochenende und eine gute Woche.

Ihr Bürgermeister
Michael Adam