Kolumne Bürgermeister vom 04.03.2016

Bürgermeister Adam

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,  

eigentlich sollte mit dem März der meteorologische Frühling da sein. So richtig kommt er aber nicht in Schwung.  Statt Vorfrühling, kommt auch bei uns der Spätwinter mit Schnee.

Doch so schön die weiße Landschaft auch ist, sie ist schnell wieder verschwunden.

Wenn man den Meteorologen glauben darf,  deutet sich im Laufe der nächsten Woche eine Stabilisierung an, der zur Monatsmitte dann auch mal nennenswerte Frühlingstemperaturen folgen könnten. Das würde passen. Denn Ende März haben wir schon  Ostern.

 Neues VHS-Semester hat begonnen 

Am vergangenen Freitag wurde mit einer Veranstaltung im Salzbrunnenhaus offiziell das neue Semester unserer Volkshochschule eröffnet. Dabei gewährten VHS-Leiterin Heike Kneller-Luck und ihr Team den Gästen einen Einblick in das Programm. Neben den bewährten Kursen und Veranstaltungen gibt es diesmal einige neue Programmpunkte.

Auf zwei besondere Veranstaltungen möchte ich an dieser Stelle hinweisen. Das sind zum einen die zweite Auflage des Sägeevents und dann die zweite Gudd-Gess-Tour.

Die Späne fliegen wieder am 30. April und 1. Mai am IPA-Heim in Neuweiler. 
Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren. Neun bekannte Holzsägekünstler haben sich bereits angemeldet. Kommen sie vorbei und staunen sie, welche Kunstwerke die Männer mit ihren Motorsägen herstellen. Sie werden überrascht sein.

Die Gudd-Gess-Tour findet in diesem Jahr am 21. August statt. Start ist diesmal in Bayrisch Zell. Diesen Termin   sollten sie auf jeden Fall vormerken.
Vielleicht treffen wir uns ja bei einer der Veranstaltungen. 
Danke sage ich VHS-Leiterin Heike Kneller-Luck und ihrem Team für ihre engagierte Arbeit.

Ein Dankeschön geht aber auch an die Kolleginnen und Kollegen des Stadtrates. Sie tragen alle die so wichtige Kulturarbeit in unserer Stadt mit.

Fritz Zolnhofer-Preisträger Armin Rohr stellt in der Aula aus

Noch bis zum 20. März sind der Galerie unserer Aula Werke des Künstlers Armin Rohr zu sehen. Er ist der Fritz- Zolnhofer-Preisträger des Jahres 2015.
Rohr erhielt den Preis für seinen Werkabschnitt zum Thema Mensch und Landschaft.
Ich darf daran erinnern, dass es der ehemalige Leiter der Volkshochschule Sulzbach, Dr. Dieter Staerk, war, der das Format des Fritz-Zolnhofer-Preises ins Leben gerufen hat.
Seit seinem Antritt als Kulturamtsleiter der Stadt Sulzbach im Jahr 1979 hat Dr. Staerk das kulturelle Erbe Zolnhofers  gepflegt und bewahrt.

Kultursalon der Konrad-Adenauer-Stiftung in der Aula

Für Sonntag, 13. März, lädt die Konrad-Adenauer-Stiftung Saarbrücken wieder  ein zu ihrem Kultursalon. Dieses Mal findet die Veranstaltung bei uns in Sulzbach statt.  Ab 11 Uhr sprechen im Festsaal der Aula  Wolfgang Winkler, Chansonnier, Michaela Kilper-Beer, Ge-schäftsführung des Kulturzentrums  KuBa Saarbrücken, Uwe Wagner, Geschäftsführer der Neunkircher Kulturgesellschaft und ich zum Thema „Kultur als regionaler Standortvorteil“. Die Moderation übernimmt Dr. Ilka Desgranges, Saarbrücker Zeitung.

Es ist ein hoch aktuelles Thema, nicht nur mit Blick auf die Diskussionen um die Musikschule Sulzbach-/Fischbachtal.

Ich wünsche Ihnen allen eine gute Woche.

Ihr Bürgermeister Michael Adam

04.03.2016