Kolumne Bürgermeister vom 08.05.2020

Bürgermeister Adam

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, 

 

 

die Dinge ändern sich in diesen Zeiten rasant. Fast täglich erreichen uns neue Nachrichten. Da fällt es vielen schwer, den Überblick zu behalten. Bei der Schaltkonferenz der Bundeskanzlerin Angela Merkel mit den Ministerpräsidentinnen und Ministerpräsidenten am Mittwoch, 6. Mai, verständigten sich Bund und Länder auf weitere Lockerungen in der Corona Krise. Allerdings sollen die Länder bei der Öffnung von Gastronomie, Schulen und Sport nach eigenen Zeitplänen vorgehen. Es gilt aber eine bundesweit geltende Vorgabe. Wenn in einem Landkreis auf 100 000 Einwohner nochmal über sieben Tage hinweg 50 Neuinfektionen auftreten, müssen dort nochmal verschärfte Maßnahmen angegangen werden. Ich möchte Sie daher alle bitten, bei aller Freude über die Lockerungen, sich an das immer noch geltende Kontaktreduzierungs- und Abstandsangebot zu halten.      

Alle Kinderspielplätze in der Stadt sind geöffnet

Seit dieser Woche sind alle 17 Kinderspielplätze in unserer Stadt wieder geöffnet. Auch hier gelten für die Nutzung bestimmte Regeln. So muss das Abstandsgebot auch bei den Kindern eingehalten werden. Wir setzen da auf das Verantwortungsbewusstsein der Eltern, müssen die Spielplätze aber stichpunktartig kontrollieren. Hier gilt mein besonderer Dank den Frauen und Männern, die durch ihren Einsatz die schnelle Wiedereröffnung unserer Spielplätze ermöglicht haben.

Musikschule und Volkshochschule öffnen wieder

Voraussichtlich ab Montag, 18. Mai, öffnen unsere Musikschule und auch unsere Volkshochschule wieder. Es gibt dann angepasste Angebote. Die erforderlichen Hygienekonzepte werden zurzeit erarbeitet.    

Haushalt 2020 genehmigt

Das Landesverwaltungsamt des Saarlandes hat Ende April den Haushalt  2020 der Stadt Sulzbach genehmigt. Wir zählen damit zu den ersten Kommunen des Landes, die die Genehmigung erhalten haben. Der Finanzhaushalt schließt mit einem Minus von rund 1,3 Millionen Ausgaben. Der Investitionshaushalt hat ein Volumen von rund drei Millionen Euro. Mein Dank gilt in diesem Zusammenhang dem Stadtrat, der dieses Zahlenwerk im Dezember vergangenen Jahres verabschiedet hat. 

 Hilfe für Vereine

Im oben erwähnten Haushalt sind für die Förderung von Vereinen 50.000 Euro vorgesehen. Mit diesem Geld will die Stadt jetzt den Vereinen in der Stadt in der Corona-Krise helfen. Unsere Vereine sind unerlässlich für das gesellschaftliche Zusammenleben. Wir fördern sie in guten Zeiten und sollten dies erst recht in der Krise tun. Alle Vereine, die wegen der Corona-Krise finanzielle Probleme haben, können sich an die Verwaltung wenden. Mehr dazu in dieser Umschau.

Bleiben Sie alle gesund und halten Sie bitte Abstand.

Ich wünsche Ihnen allen eine gute Zeit.   

Ihr Bürgermeister Michael Adam