Gelbe Tonne kommt nach Sulzbach – Gefäß muss bestellt werden

Ab 2021 landet der Verpackungsabfall in der Gelben Tonne. In 48 von 52 Städten und Gemeinden im Saarland wird die Gelbe Tonne eingeführt. Für den Regionalverband mit Ausnahme der Stadt Saarbrücken ist hierfür ab dem 1. Januar 2021 die Firma Paulus GmbH aus Friedrichsthal zuständig.  Die Gelbe Tonne ist für die Bürger/innen kostenfrei, muss aber bestellt werden. Auch die Aufstellung der Gelben Tonne ist kostenfrei und erfolgt ab Mitte November 2020. Bis zum Ende des ersten Quartals 2021 soll die flächendeckende Aufstellung abgeschlossen sein. Der 14tägige Leerungsrhythmus verändert sich nicht.

Zur Verfügung stehen Gelbe Tonnen mit einem Fassungsvermögen von 120, 240 und 1.100 Litern. Für einen Haushalt mit vier Personen ist ein 120 Liter Behälter vorgesehen.

Die Gefäße werden nicht pro Haushalt, sondern pro Grundstück verteilt. Nur Grundstückseigentümer oder Hausverwalter können die Tonnen bestellen.

Eine Verpflichtung, die Gelbe Tonne zu nutzen, besteht nicht. Es ist aber verpflichtend, die restentleerten Verpackungen vom Restabfall zu trennen.

Eine Sammlung der Gelben Säcke findet nach Aufstellung der Gelben Tonnen nicht mehr statt.

Für die Orte Friedrichsthal, Großrosseln, Heusweiler, Kleinblittersdorf, Püttlingen, Quierschied, Riegelsberg, Völklingen und auch für Sulzbach können ab sofort die gewünschten Abfallgefäße bestellt werden und zwar über das Online Portal „GELBE-TONNE.SAARLAND“ oder telefonisch bei der Paulus GmbH über die kostenfreie Rufnummer 0800-8560001. Auf der Internetseite gelbe-tonne.saarland werden alle Frage rund um die Gelbe Tonne beantwortet.